Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Boris Preckwitz, geboren 1968, arbeitet als Lyriker und Prosa-Autor. Er studierte Germanistik, Politik und Philosophie (Göttingen, Hamburg, London) sowie Management (Berlin, Cambridge). Ausgezeichnet wurde er unter anderem mit dem 1. Preis des open mike literaturwerkstatt berlin), einem literaturstipendium der Stiftung Preußische Seehandlung, dem Alfred-Döblin-Stipendium und dem Stadtschreiberstipendium der Stadt Otterndorf. Bisher veröffentlicht sind von ihm der Essayband »Spoken Word & Poetry Slam. Kleine Schriften zur Interaktionsästhetik
« (Passagen Verlag, 2005) sowie die Gedichtbände »szene.leben – poems und performance« (Passagen Verlag, 2009) und »wahnpalast« (hochroth Verlag, 2012).