29,90 

Aufgabenstellung – Zentrum der didaktischen Funktionen des Musikbuchs

Historische und systematische Aspekte

Unterrichtliches Handeln wird zunehmend über eine neue Aufgabenkultur definiert, die Lernenden Gelegenheit gibt, Auf­gaben selbsttätig zu entdecken und zu übernehmen. Eine formale Grundlegung, die, gerade auch mit Blick auf die künstlerischen Schulfächer, die Offenheit einer solchen Aufgabenkultur gewährleistet, steht jedoch bislang aus.
Ausgehend von einer historischen und systematischen Betrachtung der Funktionalität von Aufgaben im Musikunterricht versteht sich die hier vorgelegte Arbeit als Beitrag zu einer Theorie der Aufgabenstellung, die eine unabdingbare Voraussetzung für die Entwicklung einer musikunterrichtlichen Aufgabenkultur darstellt.

Band 8 der Reihe »Musik | Kontexte | Perspektiven«

ISBN: 978-3-96233-002-6 Kategorien: ,

Beschreibung

Unterrichtliches Handeln wird zunehmend über eine neue Aufgabenkultur definiert, die Lernenden Gelegenheit gibt, Auf­gaben selbsttätig zu entdecken und zu übernehmen. Eine formale Grundlegung, die, gerade auch mit Blick auf die künstlerischen Schulfächer, die Offenheit einer solchen Aufgabenkultur gewährleistet, steht jedoch bislang aus.
Ausgehend von einer historischen und systematischen Betrachtung der Funktionalität von Aufgaben im Musikunterricht versteht sich die hier vorgelegte Arbeit als Beitrag zu einer Theorie der Aufgabenstellung, die eine unabdingbare Voraussetzung für die Entwicklung einer musikunterrichtlichen Aufgabenkultur darstellt.

Produktdetails

  • Einband : Paperback
  • Seiten : 212

Über den Autor

Author

Stefanie Rogg studierte Lehramt Musik und Deutsch an der Universität zu Köln. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Musikpädagogik der Universität zu Köln. Ihre Forschungsschwerpunkte: Unterrichtsmaterialien und Aufgabenstellungen in musikpädagogischen Kontexten.