29,90 

ausgesprochen bayerisch

Landleben in den 50ern

Grad raus und unverstellt: Momentaufnahmen bayerischer Lebensart

Wissen Sie, was man beim »Rossboinklaum« macht oder was ein »Britschhaferl« ist? Diese und noch viele weitere Mundartbegriffe hebt Bezirksheimatpfleger Norbert Göttler aus dem reichen Schatz des bairischen Dialekts. Seinen fundierten, dabei aber immer auch mit einem Augenzwinkern unterhaltsam präsentierten Erläuterungen stehen in diesem Band Fotografien von Paul Ernst Rattelmüller gegenüber. Als einer der Amtsvorgänger Göttlers hat dieser in den 1950er-Jahren bäuerliches Leben, Sitten, Feste und religiöse Bräuche im Jahresverlauf in Oberbayern bildlich festgehalten. Es sind keine perfekt inszenierten Hochglanzfotografien für Tourismusbroschüren, sondern der liebevolle Blick auf die oberbayerische Heimat, weit entfernt von jedem kitschigen Klischee. Im Zusammenspiel mit den Texten Norbert Göttlers gehen sie in diesem Band eine ungewöhnliche Symbiose ein und eröffnen gerade in der Gegenüberstellung überraschende und unbekannte Einblicke in Land und Leute.
Grad raus und unverstellt, lebensfroh und tiefgründig wird hier keine sentimentale Rückschau auf die »gute alte Zeit« gehalten, sondern – ganz ohne Retusche – die Menschen einer Region und ihre Lebensart in den Fokus gerückt und das gezeigt, was damals wie heute so »ausgesprochen bayerisch« ist …

Ein frischer, unverfälschter und liebevoller Blick auf die bayerische Heimat in den 1950ern.
Mit eindrucksvollen Fotografien von Paul Ernst Rattelmüller und augenzwinkernden Erläuterungen alter bairischer Mundartbegriffe von Norbert Göttler.

Achtung: Dieser Titel erscheint voraussichtlich im Oktober 2020.

 

Paul Ernst Rattelmüller (1924–2004) war im Zweiten Weltkrieg Artillerieoffizier. Nach dem Krieg war er kurzzeitig als Holzknecht beschäftigt, dem folgten erste Arbeiten als Grafiker, Illustrator und Fotograf. Von 1973 bis 1989 war er oberbayerischer Bezirksheimatpfleger. Er war für den Entwurf der Fahne des bayerischen Ministerpräsidenten verantwortlich und setzte sich für die Einrichtung des Freilichtmuseums Glentleiten ein.

 

Von Bezirksheimatpfleger Norbert Göttler ebenfalls im Allitera Verlag erhältlich:

»Herbstwindwischpara«. Bairische Gedichte

Dieses Buch erscheint am 26. Oktober 2020.

Ein frischer, unverfälschter und liebevoller Blick auf die bayerische Heimat in den 1950ern

ISBN: 978-3-96233-226-6 Kategorie: Schlüsselworte: , , , ,

Beschreibung

Grad raus und unverstellt: Momentaufnahmen bayerischer Lebensart

Wissen Sie, was man beim »Rossboinklaum« macht oder was ein »Britschhaferl« ist? Diese und noch viele weitere Mundartbegriffe hebt Bezirksheimatpfleger Norbert Göttler aus dem reichen Schatz des bairischen Dialekts. Seinen fundierten, dabei aber immer auch mit einem Augenzwinkern unterhaltsam präsentierten Erläuterungen stehen in diesem Band Fotografien von Paul Ernst Rattelmüller gegenüber. Als einer der Amtsvorgänger Göttlers hat dieser in den 1950er-Jahren bäuerliches Leben, Sitten, Feste und religiöse Bräuche im Jahresverlauf in Oberbayern bildlich festgehalten. Es sind keine perfekt inszenierten Hochglanzfotografien für Tourismusbroschüren, sondern der liebevolle Blick auf die oberbayerische Heimat, weit entfernt von jedem kitschigen Klischee. Im Zusammenspiel mit den Texten Norbert Göttlers gehen sie in diesem Band eine ungewöhnliche Symbiose ein und eröffnen gerade in der Gegenüberstellung überraschende und unbekannte Einblicke in Land und Leute.
Grad raus und unverstellt, lebensfroh und tiefgründig wird hier keine sentimentale Rückschau auf die »gute alte Zeit« gehalten, sondern – ganz ohne Retusche – die Menschen einer Region und ihre Lebensart in den Fokus gerückt und das gezeigt, was damals wie heute so »ausgesprochen bayerisch« ist …

Ein frischer, unverfälschter und liebevoller Blick auf die bayerische Heimat in den 1950ern.
Mit eindrucksvollen Fotografien von Paul Ernst Rattelmüller und augenzwinkernden Erläuterungen alter bairischer Mundartbegriffe von Norbert Göttler.

Achtung: Dieser Titel erscheint voraussichtlich im Oktober 2020.

 

Paul Ernst Rattelmüller (1924–2004) war im Zweiten Weltkrieg Artillerieoffizier. Nach dem Krieg war er kurzzeitig als Holzknecht beschäftigt, dem folgten erste Arbeiten als Grafiker, Illustrator und Fotograf. Von 1973 bis 1989 war er oberbayerischer Bezirksheimatpfleger. Er war für den Entwurf der Fahne des bayerischen Ministerpräsidenten verantwortlich und setzte sich für die Einrichtung des Freilichtmuseums Glentleiten ein.

 

Von Bezirksheimatpfleger Norbert Göttler ebenfalls im Allitera Verlag erhältlich:

»Herbstwindwischpara«. Bairische Gedichte

Produktdetails

  • Einband : Hardcover
  • Seiten : 120

Über den Autor

Göttler, Norbert

Dr. Norbert Göttler, 1959 in Dachau geboren, studierte in München Philosophie, Theologie und Geschichte. Nach seiner Promotion war er von 1985 bis 2012 als Freier Publizist, Schriftsteller (Rowohlt, dtv, u.a.) und Fernsehregisseur (BR, ARD, 3sat, arte) tätig, von 2000 bis 2011 hauptamtlicher Kreisheimatpfleger des Landkreises Dachau, seit 2012 Bezirks­heimatpfleger von Oberbayern.
Er ist Mitglied des deutschen PEN-Zentrums, der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste (Salzburg) sowie der Literatenvereinigung »Münchner Turmschreiber«. Er veröffentlichte zahlreiche Romane, Kurzgeschichten, Lyrik und Theaterstücke. Er wurde mit dem Freundeszeichen der Katholischen Akademien Bayern und dem Bundes­verdienstkreuz der Bundes­republik Deutschland ausgezeichnet und erhielt den Bayerischen Poetentaler. Weitere Informationen unter
www.norbertgoettler.de