19,90 

Das Mädchen Der Maler Ich

»Ludwig Steinherrs kluge Gedichte zielen auf Erkenntnis durch überraschende Pointen. Sie sprechen vom menschlich Beschränkten und von dem, was darüber ist (…). Die unaufdringliche, ganz ins poetische Bild verwandelte Dialektik seiner Gedichte dient der Beunruhigung und dem Nachsinnen des Lesers. Höchste Zeit, ihn als einen der eindringlichsten Lyriker der Gegenwart öffentlich wahrzunehmen.«
Wulf Segebrecht, FAZ

Hier gelangen Sie zur Website von Ludwig Steinherr: www.ludwigsteinherr.com

»Dichte Sprache. Neue, eindrückliche Bilder. Tiefgründige Beobachtungen. Anspielungsreichtum. Originelle Einfälle, die immer auch eine humorvolle Seite haben. – Dies sind in aller Kürze die herausragenden Merkmale Steinherrscher Dichtung (…)«
Armin Steigenberger, fixpoetry

ISBN: 978-3-86906-459-8 Kategorie:

Beschreibung

»Ludwig Steinherrs kluge Gedichte zielen auf Erkenntnis durch überraschende Pointen. Sie sprechen vom menschlich Beschränkten und von dem, was darüber ist (…). Die unaufdringliche, ganz ins poetische Bild verwandelte Dialektik seiner Gedichte dient der Beunruhigung und dem Nachsinnen des Lesers. Höchste Zeit, ihn als einen der eindringlichsten Lyriker der Gegenwart öffentlich wahrzunehmen.«
Wulf Segebrecht, FAZ

Hier gelangen Sie zur Website von Ludwig Steinherr: www.ludwigsteinherr.com

Zusätzliche Information

Seiten

188

Produktdetails

  • Seiten : 188
  • Einband :

Über den Autor

Steinherr, Ludwig

Ludwig Steinherr, geboren 1962 in München, studierte Philosophie und promovierte über Hegel und Quine. Er lebt als freier Schriftsteller in München. Für seine bisher fünfzehn Gedichtbände erhielt Steinherr mehrere Auszeichnungen, so den Leonce-und-Lena-Förderpreis, den Evangelischen Buchpreis und den Hermann-Hesse-Förderpreis. Seit 2003 ist er Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Seine Gedichte wurden vielfach übersetzt.
Zuletzt erschien von ihm in der Lyrikedition 2000 »Medusen« (2018) sowie »Briefleserin in Blau« (2018) und in England der zweisprachige Auswahlband »Before the Invention of Paradise« (Arc Publications, 2010).

In der Lyrikedition 2000 von Ludwig Steinherr außerdem:
»Fresko, vielfach übermalt« (2002), »Hinter den Worten die Brandung« (2003), »Musikstunde bei Vermeer« (2004), »Die Hand im Feuer« (2005), »Von Stirn zu Gestirn« (2007), »Kometenjagd« (2009), »Ganz Ohr« (2012), »Das Mädchen Der Maler Ich. Ausgewählte Gedichte (1997–2009)« (2012), »Flüstergalerie« (2013), »All Ears« Translated by Paul-Henri Campbell (2013), »Nachtgeschichte für die Teetasse« (2014), »Elefant mit Obelisk« (2015), »Alpenüberquerung« (2016) sowie »Lichtgesang. Light song« Translated by Paul-Henri Campbell (2017).

Weitere Informationen über Ludwig Steinherr unter:
www.ludwigsteinherr.com