12,90 

Der Schrei

oder: Wer ist Tiger Manuel?

Seit Wochen hat die dreizehnjährige Nicola nichts von ihren Eltern gehört, die seit einem Ägyptenbesuch spurlos verschwunden scheinen. Nicola macht sich große Sorgen, ganz im Gegenteil zu ihrer Großmutter, bei der die Jugendliche während der Abwesenheit der Eltern untergebracht ist.
Weil sich die Oma mehr um sich selbst kümmert als um Nicola, knüpft das Mädchen Freundschaft mit dem alten Nachbar Sven, der ihr die Geschichte vom jungen Portugiesen Tiger-Manuel erzählt. Wer war der Junge und warum ist er aus Portugal nach Deutschland geflohen? Diesem Rätsel ist Nicola bald auf der Spur, als es Neuigkeiten von ihren Eltern gibt und ein unheilvoller Schrei die Dorfbewohner erschreckt …

Ilse Behl liegt insbesondere die kreative Arbeit mit jungen Menschen am Herzen. Die Autorin erhielt bereits den Kinder- und Jugendbuchpreis »Hans im Glück« sowie den »Friedrich-­Hebbel-Preis«.

Jugendbuch

ISBN: 978-3-96233-076-7 Kategorien: ,

Beschreibung

Seit Wochen hat die dreizehnjährige Nicola nichts von ihren Eltern gehört, die seit einem Ägyptenbesuch spurlos verschwunden scheinen. Nicola macht sich große Sorgen, ganz im Gegenteil zu ihrer Großmutter, bei der die Jugendliche während der Abwesenheit der Eltern untergebracht ist.
Weil sich die Oma mehr um sich selbst kümmert als um Nicola, knüpft das Mädchen Freundschaft mit dem alten Nachbar Sven, der ihr die Geschichte vom jungen Portugiesen Tiger-Manuel erzählt. Wer war der Junge und warum ist er aus Portugal nach Deutschland geflohen? Diesem Rätsel ist Nicola bald auf der Spur, als es Neuigkeiten von ihren Eltern gibt und ein unheilvoller Schrei die Dorfbewohner erschreckt …

Ilse Behl liegt insbesondere die kreative Arbeit mit jungen Menschen am Herzen. Die Autorin erhielt bereits den Kinder- und Jugendbuchpreis »Hans im Glück« sowie den »Friedrich-­Hebbel-Preis«.

Produktdetails

  • Einband : Paperback
  • Seiten : 192

Über den Autor

Author

Ilse Behl, geboren in der Lüneburger Heide, absolvierte eine Ausbildung in der Landwirtschaft. Nach anschließendem Studium arbeitete sie zunächst als Lehrerin, später wechselte sie über in die Kinder- und Jugendarbeit. Ihr schriftstellerisches Werk umfasst sozialkritische Prosa für Jugendliche und Erwachsene, darunter »Schneewittchens Spiegel« und »Der Spätzünder oder: Pappkameraden«, Romane, Lyrik und Psalmen. Sie erhielt den »Hans-im-Glück-Preis« (1987) und den »Hebbel-Preis« (1992). In der Schatzkiste erschienen bisher »Flitze Natter« und »Gewitterluft«.