49,00 

Die Auflösung des abendländischen Subjekts und das Schicksal Europas

Symposion 2000 des Nietzsche-Forums München. Vorträge aus den Jahren 2000-2003. Mit Nietzsche denken. Publikationen des Nietzsche-Forums München e.V., Band 3

Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich.Das Nietzsche-Forum München sollte in seiner heute einzigartigen Signatur, die Vielheit mit dem fragend angelegten Ariadnefaden Nietzscheschen Denkens im Weltlabyrinth verbindet und freundschaftliches Philosophieren auf der Agora mit dem Streit in der Sache zusammenführt, mit diesem Band weiter kenntlich geworden sein. Kleine »Feste des Denkens«, die sich in den regen Aussprachen nach den Vorträgen fortsetzten, mögen im Gehäuse der Schrift Dauer gewinnen – vor allem aber Anlass weiteren Denkens sein. Harald Seubert

Das Nietzsche-Forum München, in der Tradition der 1919 in München gegründeten Nietzsche-Gesellschaft, versucht im »Denken mit Nietzsche« jenen Ort offen und lebendig zu erhalten, den Nietzsche der genuin menschlichen Tätigkeit zuweist. Dies ist insbesondere auch das Anliegen der Symposien und Kolloquien, deren Fragestellungen die Lebenspraxis direkter berühren, ohne »neue Praxis« agierend anzuvisieren. Beatrix Vogel

ISBN: 3-86520-120-2 Kategorie:

Beschreibung

Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich.Das Nietzsche-Forum München sollte in seiner heute einzigartigen Signatur, die Vielheit mit dem fragend angelegten Ariadnefaden Nietzscheschen Denkens im Weltlabyrinth verbindet und freundschaftliches Philosophieren auf der Agora mit dem Streit in der Sache zusammenführt, mit diesem Band weiter kenntlich geworden sein. Kleine »Feste des Denkens«, die sich in den regen Aussprachen nach den Vorträgen fortsetzten, mögen im Gehäuse der Schrift Dauer gewinnen – vor allem aber Anlass weiteren Denkens sein. Harald Seubert

Das Nietzsche-Forum München, in der Tradition der 1919 in München gegründeten Nietzsche-Gesellschaft, versucht im »Denken mit Nietzsche« jenen Ort offen und lebendig zu erhalten, den Nietzsche der genuin menschlichen Tätigkeit zuweist. Dies ist insbesondere auch das Anliegen der Symposien und Kolloquien, deren Fragestellungen die Lebenspraxis direkter berühren, ohne »neue Praxis« agierend anzuvisieren. Beatrix Vogel

Produktdetails

  • Einband : Paperback
  • Seiten : 592

Über den Autor

Author

Harald Seubert, geboren 1967. Promotion über Heidegger, Nietzsche und das Problem der Metaphysik, Habilitation über Platon. Er hat zahlreiche Bücher und Aufsätze veröffentlicht über zentrale Epochen und Probleme der Philosophiegeschichte, insbesondere der Antike, des deutschen Idealismus, der Moderne, der Ästhetik, der Ontologie, der Metaphysik und der Rechtsphilosophie. Er ist heute Ordinarius für Kulturphilosophie und Ideengeschichte an der Adam-Mickiewicz-Universität Poznan/Polen und führt zudem eine religionsphilosophische Lehrtägigkeit an der Theologischen Fakultät der Universtität Erlangen-Nürnberg aus.

Author

Das Nietzsche-Forum München e.V. geht zurück auf die 1919 von Thomas Mann, Hugo von Hofmannsthal, Friedrich Würzbach u. a. gegründete Nietzsche-Gesellschaft e.V. Die Vorträge und Diskussionen des Nietzsche-Forums München versuchen, die unzähligen Reaktionen und Wirkungen, die Nietzsches Person und Werk hervorgerufen hat – oft aus divergenten oder konträren Blickwinkeln–, miteinander ins Gespräch zu bringen, und dabei die wechselseitige Verständigung zu befördern. Tagungen und Symposien erproben die Relevanz eines Denkens mit Nietzsche im umfassenden Kontext unseres gegenwärtigen gesellschaftlichen Bewusstseins.