52,00 

Die Opera seria bei Joseph Haydn

Studien zu Form und Struktur musikalischer Affekdramaturgie und Figurentypologisierung in Armida und L´Anima del filosofo ossia Orfeo ed Euridice

Mit dem vorliegenden Band wird eine Lücke innerhalb des Themenkomplexes der Opera seria geschlossen. Ausgehend von der Affektdramaturgie wird anhand detaillierter Untersuchungen der Musik die kompositorische Verfassung der beiden Werke dargestellt. Die gestalterische Fantasie Haydns geht einher mit einem theatralischen Instinkt des Komponisten und lassen ihn dramatische Vorgänge spezifisch musikalisch formulieren.
Das Bild Haydns als Musikdramatiker wird durch diese Arbeit entscheidend konkretisiert: die thematische Arbeit lässt im Sinne einer gelingenden dramaturgischen Realisierung Handlung und Inhalt korrelieren. Abschließend werden in einer theoretischen Zusammenfassung die speziellen Misch- und Steigerungstendenzen innerhalb der Gattungsgefüges von seria und buffa festgemacht.

Band 2 der »Musikwissenschaftlichen Schriften der Hochschule für Musik und Theater München«

Beschreibung

Mit dem vorliegenden Band wird eine Lücke innerhalb des Themenkomplexes der Opera seria geschlossen. Ausgehend von der Affektdramaturgie wird anhand detaillierter Untersuchungen der Musik die kompositorische Verfassung der beiden Werke dargestellt. Die gestalterische Fantasie Haydns geht einher mit einem theatralischen Instinkt des Komponisten und lassen ihn dramatische Vorgänge spezifisch musikalisch formulieren.
Das Bild Haydns als Musikdramatiker wird durch diese Arbeit entscheidend konkretisiert: die thematische Arbeit lässt im Sinne einer gelingenden dramaturgischen Realisierung Handlung und Inhalt korrelieren. Abschließend werden in einer theoretischen Zusammenfassung die speziellen Misch- und Steigerungstendenzen innerhalb der Gattungsgefüges von seria und buffa festgemacht.

Produktdetails

Über den Autor