20,00 

Erinnerungen an Großmama

Aufzeichnungen der Amelie von Urach über Herzogin Ludovika in Bayern. Eine kritische Quellenedition

Erinnerungen an Sisis Mutter, Ludovika in Bayern

Mit großer Zuneigung und entwaffnender Ehrlichkeit verfasste Herzogin Amelie von Urach Erinnerungen an ihre Großmutter, Herzogin Ludovika in Bayern. Diese war Mittelpunkt einer der prominentesten Familien des 19. Jahrhunderts. Verwandtschaftlich eng verbunden mit den Herrscherhäusern Europas war es vor allem ihre Tochter Elisabeth, die legendäre Kaiserin »Sisi« von Österreich-Ungarn, die die Familie in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses rückte.
Mit den »Erinnerungen an Großmama« wurde Amelie zur Chronistin ihrer weitverzweigten Familie. Bisher war diese wichtige Quelle der Fachwelt nur als Abschrift bekannt. Wittelsbacher-Spezialist Christian Sepp ist es gelungen, die Aufzeichnungen über Sisis Mutter im Original aufzuspüren. Nun macht er sie erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich.

»Großmama war sehr wahrheitsliebend, besah sich die W­elt mit offenen Augen und äußerte ihr Urteil über ihre Angehörigen ohne jede Beschönigung. Sie war eher eine nüchterne Natur mit trockenem, altbayrischem Humor, dabei streng religiös, pflichttreu und gewissenhaft bis zur Skrupelhaftigkeit, mit besonderer Liebe ihren Kindern, Enkeln, ihrer Umgebung und ihrer bayrischen Heimat zugethan.«

Dieses Buch erscheint im Mai 2021.

 

 

Weitere im Allitera Verlag erschienene Titel zu Sisi und ihrer Familie:

»Sisis Vater«, »Sisis Geschwister«, »Elisabeth und ihr Gott«, »Kaiserin Elisabeth ganz privat«, »Kaiserin Elisabeth und ihr Ungarn«, »Sisis Wohnwelten«

 

Dieses Buch erscheint am 24. Mai 2021.

Mit großer Zuneigung und entwaffnender Ehrlichkeit verfasste Herzogin Amelie von Urach Erinnerungen an ihre Großmutter, Herzogin Ludovika in Bayern. Wittelsbacher-Spezialist Christian Sepp ist es gelungen, die Aufzeichnungen im Original aufzuspüren, und macht sie nun erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich.

ISBN: 978-3-96233-266-2 Kategorien: ,

Beschreibung

Erinnerungen an Sisis Mutter, Ludovika in Bayern

Mit großer Zuneigung und entwaffnender Ehrlichkeit verfasste Herzogin Amelie von Urach Erinnerungen an ihre Großmutter, Herzogin Ludovika in Bayern. Diese war Mittelpunkt einer der prominentesten Familien des 19. Jahrhunderts. Verwandtschaftlich eng verbunden mit den Herrscherhäusern Europas war es vor allem ihre Tochter Elisabeth, die legendäre Kaiserin »Sisi« von Österreich-Ungarn, die die Familie in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses rückte.
Mit den »Erinnerungen an Großmama« wurde Amelie zur Chronistin ihrer weitverzweigten Familie. Bisher war diese wichtige Quelle der Fachwelt nur als Abschrift bekannt. Wittelsbacher-Spezialist Christian Sepp ist es gelungen, die Aufzeichnungen über Sisis Mutter im Original aufzuspüren. Nun macht er sie erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich.

»Großmama war sehr wahrheitsliebend, besah sich die W­elt mit offenen Augen und äußerte ihr Urteil über ihre Angehörigen ohne jede Beschönigung. Sie war eher eine nüchterne Natur mit trockenem, altbayrischem Humor, dabei streng religiös, pflichttreu und gewissenhaft bis zur Skrupelhaftigkeit, mit besonderer Liebe ihren Kindern, Enkeln, ihrer Umgebung und ihrer bayrischen Heimat zugethan.«

Dieses Buch erscheint im Mai 2021.

 

 

Weitere im Allitera Verlag erschienene Titel zu Sisi und ihrer Familie:

»Sisis Vater«, »Sisis Geschwister«, »Elisabeth und ihr Gott«, »Kaiserin Elisabeth ganz privat«, »Kaiserin Elisabeth und ihr Ungarn«, »Sisis Wohnwelten«

 

Produktdetails

  • Einband : Paperback
  • Seiten : 144

Über den Autor

Sepp, Christian

CHRISTIAN SEPP studierte nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann Geschichte und Politische Wissenschaft an der LMU München. Anschließend verbrachte er ein halbes Jahr in London als Stipendiat des Deutschen Historischen Instituts. Nach einigen Jahren in der Filmbranche machte er sich 2013 als Historiker selbstständig und veröffentlichte ein Jahr später die Biografie »Sophie Charlotte. Sisis leidenschaftliche Schwester«. Damit gelang ihm ein Erfolgsdebüt. Mit »Ludovika. Sisis Mutter und ihr Jahrhundert« folgte 2019 eine Biografie über Herzogin Ludovika in Bayern. Christian Sepp lebt und arbeitet in München.