20,00 

Franz Marc

Die Träume und das Leben. Biografie

Die große Biografie über Franz Marc!

Franz Marc (1880–1916) war ein Suchender und ein Grenzüberschreiter – in Liebesdingen wie auf seinem Weg als Maler. Er wurde vom Einzelgänger zum Netzwerker in Sachen »Blauer Reiter« und zum Verkünder einer neuen Kunst in einer neuen Zeit. Mit Kandinsky, Klee, Macke, Münter, Jawlensky und Werefkin verband ihn nicht nur eine enge künstlerische Zusammenarbeit, sondern Freundschaft. Die Melancholie war seine Grundstimmung von Jugend auf. Nur unentwegtes Vorwärtsstreben hielt ihn im Gleichgewicht. Sein Schaffen war jedoch stets von Selbstzweifeln begleitet. Franz Marc, der fest daran glaubte, seine besten Bilder erst mit 40 oder 50 zu malen, starb 36-jährig auf dem Schlachtfeld vor Verdun.
In ihrer großen Biografie verbindet Brigitte Roßbeck Leben und Werk des berühmten Expressionisten und entführt uns in die faszinierende Epoche der Münchner Avantgarde.
Ein Standardwerk und ein Muss für jeden Kunstliebhaber.

Mit einem Vorwort von Cathrin Klingsöhr-Leroy, der Leiterin des Franz Marc Museums in Kochel am See.

Dieses Buch erscheint im März 2021.

 

Zu Franz Marc ist im Allitera Verlag bereits erschienen: »Briefe aus dem Feld«.

Franz Marcs 1920 erstmals veröffentlichten »Briefe aus dem Feld« werden in dieser Ausgabe ergänzt durch sein Skizzenbuch, seine einzige künstlerische Äußerung aus der Kriegszeit.

Cover Franz Marc Briefe aus dem Feld

 

Dieses Buch erscheint am 29. März 2021.

In ihrer lang erwartete, überarbeitete Biografie verbindet Brigitte Roßbeck Leben und Werk des berühmten Expressionisten Franz Marc. Ein Standardwerk und ein Muss für jeden Kunstliebhaber.

 

ISBN: 978-3-96233-268-6 Kategorie:

Beschreibung

Die große Biografie über Franz Marc!

Franz Marc (1880–1916) war ein Suchender und ein Grenzüberschreiter – in Liebesdingen wie auf seinem Weg als Maler. Er wurde vom Einzelgänger zum Netzwerker in Sachen »Blauer Reiter« und zum Verkünder einer neuen Kunst in einer neuen Zeit. Mit Kandinsky, Klee, Macke, Münter, Jawlensky und Werefkin verband ihn nicht nur eine enge künstlerische Zusammenarbeit, sondern Freundschaft. Die Melancholie war seine Grundstimmung von Jugend auf. Nur unentwegtes Vorwärtsstreben hielt ihn im Gleichgewicht. Sein Schaffen war jedoch stets von Selbstzweifeln begleitet. Franz Marc, der fest daran glaubte, seine besten Bilder erst mit 40 oder 50 zu malen, starb 36-jährig auf dem Schlachtfeld vor Verdun.
In ihrer großen Biografie verbindet Brigitte Roßbeck Leben und Werk des berühmten Expressionisten und entführt uns in die faszinierende Epoche der Münchner Avantgarde.
Ein Standardwerk und ein Muss für jeden Kunstliebhaber.

Mit einem Vorwort von Cathrin Klingsöhr-Leroy, der Leiterin des Franz Marc Museums in Kochel am See.

Dieses Buch erscheint im März 2021.

 

Zu Franz Marc ist im Allitera Verlag bereits erschienen: »Briefe aus dem Feld«.

Franz Marcs 1920 erstmals veröffentlichten »Briefe aus dem Feld« werden in dieser Ausgabe ergänzt durch sein Skizzenbuch, seine einzige künstlerische Äußerung aus der Kriegszeit.

Cover Franz Marc Briefe aus dem Feld

 

Produktdetails

  • Einband : Paperback
  • Seiten : 395

Über den Autor

Roßbeck, Brigitte

BRIGITTE ROSSBECK ist Historikerin und freie Publizistin. Sie schreibt seit vielen Jahren hochgelobte Biografien. Die Autorin ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland und lebt in Oberbayern.