19,90 

Georg Muche: Vom Bauhaus an den Bodensee

Der junge Künstler und das Bauhaus. Ein künstlerisches Multitalent im 20. Jahrhundert

Der Historische Verein Lindau e. V. nimmt das 30. Todesjahr Georg Muches zum Anlass, das diesjährige Neujahrsblatt diesem bedeutenden Künstler zu widmen. Die Autoren Prof. Axel Paul, der nach der Wende über zehn Jahre am heutigen Bauhaus in Dessau tätig war, und Rechtsanwalt Ulrich Kleiner, der Georg Muche in Lindau am Grab seiner Frau Elsa noch persönlich kennengelernt hat, gehen auf seine besonders prägende Zeit am Bauhaus in Weimar und Dessau, die Zeit als Lehrer an der Textilingenieurschule in Krefeld und seine 24 Jahre in Lindau ein. Allen Gemälden, die im Stadtmuseum Lindau (»Haus zum Cavazzen«) zu sehen sind, wurde ein extra Kapitel gewidmet.

Neujahrsblatt 54/2018; Historischer Verein Lindau

ISBN: 978-3-96233-016-3 Kategorie:

Beschreibung

Der Historische Verein Lindau e. V. nimmt das 30. Todesjahr Georg Muches zum Anlass, das diesjährige Neujahrsblatt diesem bedeutenden Künstler zu widmen. Die Autoren Prof. Axel Paul, der nach der Wende über zehn Jahre am heutigen Bauhaus in Dessau tätig war, und Rechtsanwalt Ulrich Kleiner, der Georg Muche in Lindau am Grab seiner Frau Elsa noch persönlich kennengelernt hat, gehen auf seine besonders prägende Zeit am Bauhaus in Weimar und Dessau, die Zeit als Lehrer an der Textilingenieurschule in Krefeld und seine 24 Jahre in Lindau ein. Allen Gemälden, die im Stadtmuseum Lindau (»Haus zum Cavazzen«) zu sehen sind, wurde ein extra Kapitel gewidmet.

Produktdetails

  • Einband : Klappenbroschur
  • Seiten : 128

Über den Autor

Author

Prof. Axel Paul ist Bauingenieur. Er wurde kurz nach der Wende an die Hochschule Anhalt in Dessau berufen. Prof. Paul war der 11. neu berufene Professor am Standort Dessau. Als er Dessau im Jahre 2004 wieder verließ, waren 64 Professoren in Dessau tätig. Heute hat die Hochschule Anhalt insgesamt rund 8000 Studenten. Einige Jahre nach der Gründung der Hochschule wurde Prof. Paul auch Sprecher des Standortes Dessau. Heute befindet sich Prof. Paul im Ruhestand. Er lebt nun wieder in seiner alten Heimatstadt in Lindau und gilt als einer der profundesten Kenner von Georg Muche und dessen künstlerischem Jugendwerk.

Author

Ulrich Kleiner (†) wurde 1949 in Lindau geboren. Nach juristischer Ausbildung war er Gewerkschaftssekretär, Beamter, Verwaltungsrichter und Rechtsanwalt in Gießen, Kassel, Konstanz, Stuttgart, Weingarten und Friedrichshafen. Die Begeisterung für Kunst und Kunstgeschichte hat ihm im Bodenseegymnasium Lindau sein Lehrer Dr. habil. Claus Grimm mitgegeben, zu Lebzeiten Vorsitzender des Museumsvereins Lindau e. V., Vorgänger des Historischen Vereins Lindau e. V. Ulrich Kleiner hat Georg Muche noch am Grabe seiner Frau Elsa erlebt und ist seinen Spuren immer wieder – auch unverhofft – begegnet. Im Historischen Verein Lindau e. V. haben sich Axel Paul und Ulrich Kleiner über Georg Muche ausgetauscht und sind, angeregt durch den Vorsitzenden Michael Kiss, zu dem Schluss gekommen, Georg Muche in einem »Neujahrsblatt« zu gedenken. Tragischerweise ist Ulrich Kleiner nach Fertigstellung des Manuskripts seines Beitrags für dieses Neujahrsblatt plötzlich verstorben.