19,90 

»Ich gehöre hierhin«

Remigration und Reeducation: Wie der Publizist Ernst Cramer für die Demokratisierung Deutschlands stritt

Ernst Cramer (1913–2010), Augsburger, Jude und 1939 in die USA emigriert, kehrt 1945 als amerikanischer Soldat in seine Heimat Deutschland zurück. Schockiert von den Kriegs­schäden und vom Tode seiner Eltern und seines Bruders im Holocaust, entschließt er sich, in Deutschland zu bleiben und mitzuhelfen, dass wieder Vernunft, Anstand und Gerechtigkeit einziehen. Als Mitar­beiter der amerikanischen Militärregierung und als Journalist widmet er sich diesem Ziel.

Band 3 der Reihe »Münchner Beiträge zur Migrationsgeschichte«

ISBN: 978-3-96233-210-5 Kategorien: ,

Beschreibung

Ernst Cramer (1913–2010), Augsburger, Jude und 1939 in die USA emigriert, kehrt 1945 als amerikanischer Soldat in seine Heimat Deutschland zurück. Schockiert von den Kriegs­schäden und vom Tode seiner Eltern und seines Bruders im Holocaust, entschließt er sich, in Deutschland zu bleiben und mitzuhelfen, dass wieder Vernunft, Anstand und Gerechtigkeit einziehen. Als Mitar­beiter der amerikanischen Militärregierung und als Journalist widmet er sich diesem Ziel.

Produktdetails

  • Einband : Paperback
  • Seiten : 204

Über den Autor

Author

Lars-Broder Keil, geboren 1963 in Bad Dürrenberg, hat Journalistik und Zeitungsgeschichte in Leipzig studiert. Seit 1989 als Journalist, seit 1994 für Axel Springer tätig, leitet er seit 2019 das Unternehmensarchiv des Medienhauses. Er beschäftigt sich seit Jahren mit zeit- und mediengeschichtlichen sowie literaturhistorischen Themen. Er hat zahlreiche Bücher zur deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert veröffentlicht, davon sechs gemeinsam mit Sven Felix Kellerhoff.

Author

Sven Felix Kellerhoff, geboren 1971 in Stuttgart hat Geschichte und Alte Geschichte vorwiegend an der Freien Universität Berlin studiert. Seit 1993 als Journalist, seit 1997 für Axel Springer tätig, verantwortet er seit 2003 bei der »WELT«-Gruppe die Themen
Zeit- und Kulturgeschichte. Er hat zahlreiche Bücher zur deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert veröffentlicht, vor allem zur NS-Zeit und zur DDR, davon sechs gemeinsam mit Lars-Broder Keil.