fbpx

25,00 

Jagdgründe

Eine andere Geschichte der Macht

Seit dem Mittelalter besteht zwischen Jagd und Macht ein Zusammenhang: Nur die herrschende Elite durfte jagen. Als Privileg des Adels wurde die Jagd auch zu einer symbolisch-politischen Handlung, deren Inszenierung der Machtsicherung diente. Viele Jahrhunderte war die Jagd ein Oberschichten- und Männerphänomen.
Die Sonderausstellung JAGDGRÜNDE im Deutschen Jagd- und ­Fischereimuseum München zeigt die Jagd als Aktionsfeld von Mächtigen. Sichtbar werden Akteure und Netzwerke in Vergangenheit und Gegenwart, in Ost und West, in Politik und Wirtschaft sowie ihre Motive und Ziele. Auch die Geschichte des Museums selbst erfährt eine neue Deutung: Die Gründung des Deutschen Jagdmuseums zeigt eindrucksvoll die ideologische Instrumentalisierung jagdlicher Themen.
Heute ist die Jagd eine andere. Sie hat den Anschein der Exklusivität verloren, sie wird weiblicher und stellt sich den Herausforderungen der Gegenwart: Artenvielfalt, Naturschutz und Verantwortung motivieren viele Jäger.

Dieses Buch erscheint am 13. April 2020.

Das Buch zur Ausstellung!

ISBN: 978-3-96233-138-2 Kategorien: , , Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Seit dem Mittelalter besteht zwischen Jagd und Macht ein Zusammenhang: Nur die herrschende Elite durfte jagen. Als Privileg des Adels wurde die Jagd auch zu einer symbolisch-politischen Handlung, deren Inszenierung der Machtsicherung diente. Viele Jahrhunderte war die Jagd ein Oberschichten- und Männerphänomen.
Die Sonderausstellung JAGDGRÜNDE im Deutschen Jagd- und ­Fischereimuseum München zeigt die Jagd als Aktionsfeld von Mächtigen. Sichtbar werden Akteure und Netzwerke in Vergangenheit und Gegenwart, in Ost und West, in Politik und Wirtschaft sowie ihre Motive und Ziele. Auch die Geschichte des Museums selbst erfährt eine neue Deutung: Die Gründung des Deutschen Jagdmuseums zeigt eindrucksvoll die ideologische Instrumentalisierung jagdlicher Themen.
Heute ist die Jagd eine andere. Sie hat den Anschein der Exklusivität verloren, sie wird weiblicher und stellt sich den Herausforderungen der Gegenwart: Artenvielfalt, Naturschutz und Verantwortung motivieren viele Jäger.

Produktdetails

  • Einband : Klappenbroschur
  • Seiten : 200

Über den Autor

Author

Adreas Heusler ist seit 1994 Sachgebietsleiter für Zeitgeschichte / Jüdische Geschichte am Stadtarchiv München. Er verantwortete zahlreiche Ausstellungen und Publikationen, zuletzt »Stadt, Region, Migration – Zum Wandel urbaner und regionaler Räume« (2017).

Author

Jennifer Schmaus ist seit 2018 Direktorin des Deutschen Jagd- und Fischereimuseums München. Sie studierte Ethnologie und Klassische Archäologie. Nach Tätigkeiten im Museum Fünf Kontinente und beim »EthnoFilmfest« arbeitete sie seit 2013 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum München.