19,90 

Johanneskirchen

Das Dorf in der Stadt 815–2015

2015: Johanneskirchen feiert seinen 1200. Geburtstag – wobei die historische Urkunde nur die Kirche des heiligen Johannes Baptist zu Föhring »ecclesia sancti Johannis baptiste in loco feringas« erwähnt … Genau genommen ist die Ansiedlung viel älter!
Über 1200 Jahre Ortsgeschichte sind Anlass genug, den Werdegang Johanneskirchens bis in die Gegenwart in einem Buch zu würdigen. Karin Bernst hat mit viel Spürsinn und Forschergeist eine Fülle von Informationen über Johanneskirchen zusammengetragen und mit diesem Buch einen historischen Wegweiser geschaffen – für »Eingesessene« und künftige Johanneskirchner.

ISBN: 978-3-86906-750-6 Kategorien: ,

Beschreibung

2015: Johanneskirchen feiert seinen 1200. Geburtstag – wobei die historische Urkunde nur die Kirche des heiligen Johannes Baptist zu Föhring »ecclesia sancti Johannis baptiste in loco feringas« erwähnt … Genau genommen ist die Ansiedlung viel älter!
Über 1200 Jahre Ortsgeschichte sind Anlass genug, den Werdegang Johanneskirchens bis in die Gegenwart in einem Buch zu würdigen. Karin Bernst hat mit viel Spürsinn und Forschergeist eine Fülle von Informationen über Johanneskirchen zusammengetragen und mit diesem Buch einen historischen Wegweiser geschaffen – für »Eingesessene« und künftige Johanneskirchner.

Zusätzliche Information

Seiten

184

Produktdetails

  • Einband : null
  • Seiten : 184

Über den Autor

Author

Karin Bernst beschäftigt sich seit 1996 mit der Heimatgeschichte des Münchner Nordostens. Zu diesem Thema gestaltete sie bereits mehrere Ausstellungen und war als Mitverfasserin an verschiendenen Publikationen beteiligt, unter anderem an »LehmZiegelStadt: Der Rohstoff Lehm in der Münchner Stadtgeschichte« (2008). Sie ist Autorin von »Oberföhring. Das Dorf und seine Bewohner im 19. Jahrhundert« (2000), »Oberföhring. Vom Zieglerdorf zum Münchner Stadtteil 1913–2013« (2013) sowie »Johanneskirchen. Das Dorf in der Stadt 815–2015«.