18,90 

König Ludwig III.

und das Ende der Monarchie in Bayern

Der reich bebilderte Band zeigt in anschaulichen Beiträgen die historische Bedeutung des letzten bayerischen Königs, der weitgehend in Vergessenheit geraten ist. Er schildert seine Politik und Persönlichkeit, porträtiert seine Frau Erzherzogin Marie Therese von Österreich-Este und den Sohn Kronprinz Rupprecht,beschreibt die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in seiner Regierungszeit, die Revolution in München und stellt die Ursachen für das Ende der wittelsbachischen Herrschaft inBayern zur Diskussion.

Der reich bebilderte Band zeigt in anschaulichen Beiträgen die historische Bedeutung des letzten bayerischen Königs, der weitgehend in Vergessenheit geraten ist.

ISBN: 978-3-86906-619-6 Kategorien: , , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Der reich bebilderte Band zeigt in anschaulichen Beiträgen die historische Bedeutung des letzten bayerischen Königs, der weitgehend in Vergessenheit geraten ist. Er schildert seine Politik und Persönlichkeit, porträtiert seine Frau Erzherzogin Marie Therese von Österreich-Este und den Sohn Kronprinz Rupprecht,beschreibt die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in seiner Regierungszeit, die Revolution in München und stellt die Ursachen für das Ende der wittelsbachischen Herrschaft inBayern zur Diskussion.

Produktdetails

  • Einband : Paperback
  • Seiten : 232

Über den Autor

Leutheusser, Ulrike (Hg.)

Ulrike Leutheusser studierte Geschichte, Geografie und Latein in Köln und Berlin. Sie verantwortete 15 Jahre den Programmbereich Wissenschaft-Bildung-Geschichte im Bayerischen Fernsehen und wurde für ihre journalistische Arbeit mehrfach ausgezeichnet. Im Allitera Verlag hat sie folgende Bände herausgegeben: »München leuchtet für die Wissenschaft« (2 Bände, 2007, 2008), »›Dem Geiste alle Tore öffnen‹. König Maximilian II. von Bayern und die Wissenschaft« (2009), »Prinzregent Luitpold von Bayern« (2012), »König Ludwig III. und das Ende der Monarchie in Bayern« (2014) und »Frauen im Schatten von Schloss Elmau« (2017).

Rumschöttel, Hermann (Hg.)

Hermann Rumschöttel war von 1997 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2008 Generaldirektor der Staatlichen Archive Bayerns. Bis 2013 war er Zweiter Vorsitzender der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Er lehrt als Honorarprofessor an der Universität der Bundeswehr München.