19,90 

Medusen

Gedichte

Medusen

Nach dem Sturm angespült
finden wir fünf – sechs am Strand –
gewaltig wabernde Portionen
Alien-Pudding –

Mythischer Ursprung des Lebens – schaumgeboren vom Urozean
vor Jahrmillionen –
und dabei ultra-schriller Futurismus

Neon-violette Party-Gimmicks –
Silikon-Implantate –
Sex-Spielzeug – geplatzte Götter-Kondome –

Gleißende Gehirne ohne Gehirn –
ganz durchdrungen von Licht und Verlangen –

Giftpfeile verschießend – Leben verschlingend –

Was auch immer Evolution und Schöpfer
mit dir vorhaben –

hier glibbert der erste Entwurf
vor dir im Sand –

gummiartig wabbelnd
phosphoreszierend in gleißendem Licht –

eine Art von Lobpreis und Tanz

obszön bis zur mystischen Entrückung –

da draußen im Meer
müssen noch Tausende dieser Wahnsinnsdinger treiben

organisch zuckende Satellitenschüsseln

yeah – yeah – yeah

in explodierendem Jubel

Gedichtband von Ludwig Steinherr

ISBN: 978-3-96233-056-9 Kategorie:

Beschreibung

Medusen

Nach dem Sturm angespült
finden wir fünf – sechs am Strand –
gewaltig wabernde Portionen
Alien-Pudding –

Mythischer Ursprung des Lebens – schaumgeboren vom Urozean
vor Jahrmillionen –
und dabei ultra-schriller Futurismus

Neon-violette Party-Gimmicks –
Silikon-Implantate –
Sex-Spielzeug – geplatzte Götter-Kondome –

Gleißende Gehirne ohne Gehirn –
ganz durchdrungen von Licht und Verlangen –

Giftpfeile verschießend – Leben verschlingend –

Was auch immer Evolution und Schöpfer
mit dir vorhaben –

hier glibbert der erste Entwurf
vor dir im Sand –

gummiartig wabbelnd
phosphoreszierend in gleißendem Licht –

eine Art von Lobpreis und Tanz

obszön bis zur mystischen Entrückung –

da draußen im Meer
müssen noch Tausende dieser Wahnsinnsdinger treiben

organisch zuckende Satellitenschüsseln

yeah – yeah – yeah

in explodierendem Jubel

Zusätzliche Information

literaturkritik.de

»Obwohl diese Gedichte die Realität nicht aus dem Blick verlieren, vermitteln sie eine Hoffnung auf Ganzheit. Diese Vollkommenheit wird durch eine abwechslungsreiche künstlerische Gestaltung und eine formvollendete Sprache anschaulich vermittelt.« Helga Arend, 21.08.2018

Produktdetails

  • Einband : Hardcover
  • Seiten : 132

Über den Autor

Steinherr, Ludwig

Ludwig Steinherr, geboren 1962 in München, studierte Philosophie und promovierte über Hegel und Quine. Er lebt als freier Schriftsteller in München. Für seine bisher fünfzehn Gedichtbände erhielt Steinherr mehrere Auszeichnungen, so den Leonce-und-Lena-Förderpreis, den Evangelischen Buchpreis und den Hermann-Hesse-Förderpreis. Seit 2003 ist er Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Seine Gedichte wurden vielfach übersetzt.
Zuletzt erschien von ihm in der Lyrikedition 2000 »Medusen« (2018) sowie »Briefleserin in Blau« (2018) und in England der zweisprachige Auswahlband »Before the Invention of Paradise« (Arc Publications, 2010).

In der Lyrikedition 2000 von Ludwig Steinherr außerdem:
»Fresko, vielfach übermalt« (2002), »Hinter den Worten die Brandung« (2003), »Musikstunde bei Vermeer« (2004), »Die Hand im Feuer« (2005), »Von Stirn zu Gestirn« (2007), »Kometenjagd« (2009), »Ganz Ohr« (2012), »Das Mädchen Der Maler Ich. Ausgewählte Gedichte (1997–2009)« (2012), »Flüstergalerie« (2013), »All Ears« Translated by Paul-Henri Campbell (2013), »Nachtgeschichte für die Teetasse« (2014), »Elefant mit Obelisk« (2015), »Alpenüberquerung« (2016) sowie »Lichtgesang. Light song« Translated by Paul-Henri Campbell (2017).

Weitere Informationen über Ludwig Steinherr unter:
www.ludwigsteinherr.com