39,00 

Musikpädagogik und Musikkulturen

Festschrift für Reinhard Schneider

Als Musikpädagoge, Musikwissenschaftler und Hochschullehrer ist Reinhard Schneider eine wissenschaftliche Persönlichkeit, in der sich Vielseitigkeit, interdisziplinäres Denken und Horizontweite stimmig und produktiv miteinander verbinden. Im Rahmen seiner Hochschultätigkeit beschränkte er sich aber nicht nur auf seine wissenschaftlichen Wirkungsfelder, den Lehrstuhl für Musikpädagogik und die Direktion des Instituts für Europäische Musikethnologie an der Universität zu Köln, sondern setzte sich gleichermaßen für den Aufbau und die Pflege einer universitären Musikkultur ein: Mit den in Paderborn und Flensburg von ihm gegründeten Hochschulorchestern entfaltete er eine rege, auch außeruniversitäre Konzerttätigkeit – eine Arbeit, die er bis zuletzt in Köln fortsetzte. Darüber hinaus trat er leidenschaftlich für eine wissenschaftlich fundierte Lehrerausbildung sowie für die Konsolidierung der Musikpädagogik als wissenschaftliche Disziplin an Universitäten ein.
Sein Engagement ebenso wie seine Interessensschwerpunkte werden in dieser Festschrift, die anlässlich Schneiders 65. Geburtstags von Andreas Eichhorn und Helmke Jan Keden herausgegeben wird, aufgegriffen. Mehr als 25 Beiträge von Kollegen, Weggefährten und Freunden Schneiders entfalten ein weites musikpädagogisches und musikwissenschaftliches Themenspektrum, in dem auch die Musikethnologie einen markanten Akzent setzt, um den Jubilar zu ehren.

4. Band aus der Reihe Musik – Kontexte – Perspektiven

Wunschliste durchstöbern

ISBN: 978-3-86906-607-3 Kategorien: ,

Beschreibung

Als Musikpädagoge, Musikwissenschaftler und Hochschullehrer ist Reinhard Schneider eine wissenschaftliche Persönlichkeit, in der sich Vielseitigkeit, interdisziplinäres Denken und Horizontweite stimmig und produktiv miteinander verbinden. Im Rahmen seiner Hochschultätigkeit beschränkte er sich aber nicht nur auf seine wissenschaftlichen Wirkungsfelder, den Lehrstuhl für Musikpädagogik und die Direktion des Instituts für Europäische Musikethnologie an der Universität zu Köln, sondern setzte sich gleichermaßen für den Aufbau und die Pflege einer universitären Musikkultur ein: Mit den in Paderborn und Flensburg von ihm gegründeten Hochschulorchestern entfaltete er eine rege, auch außeruniversitäre Konzerttätigkeit – eine Arbeit, die er bis zuletzt in Köln fortsetzte. Darüber hinaus trat er leidenschaftlich für eine wissenschaftlich fundierte Lehrerausbildung sowie für die Konsolidierung der Musikpädagogik als wissenschaftliche Disziplin an Universitäten ein.
Sein Engagement ebenso wie seine Interessensschwerpunkte werden in dieser Festschrift, die anlässlich Schneiders 65. Geburtstags von Andreas Eichhorn und Helmke Jan Keden herausgegeben wird, aufgegriffen. Mehr als 25 Beiträge von Kollegen, Weggefährten und Freunden Schneiders entfalten ein weites musikpädagogisches und musikwissenschaftliches Themenspektrum, in dem auch die Musikethnologie einen markanten Akzent setzt, um den Jubilar zu ehren.

Produktdetails

  • Einband : Paperback
  • Seiten : 446

Über den Autor