19,90 

Nacht der Amazonen

Eine Münchner Festreihe zwischen NS-Proganda und Tourismusattraktion

Viermal fand im nächtlichen Nymphenburger Schlosspark, im Sommer der Jahre 1936 bis 1939, die »Nacht der Amazonen« statt. Mehr als freizügig und mit bizarrem Bombast inszenierten die nationalsozialistischen Machthaber der Stadt diese Großveranstaltungen. Sie erregen bis heute enormes Interesse. Unter Aufbietung auch internationaler Stars war die jährlich variierende Freiluftrevue zugleich Propagandamittel und Aushängeschild der Stadt. Hier gingen Pferdesport, Feierlaune und Tourismus eine schillernde Melange ein. Nie war die Verbindung von Terror und Entertainment dichter als in den sogenannten Amazonennächten. SS-Wachmannschaften des Konzentrationslagers Dachau und Berliner Varieté-Girls fügten sich hier zur Selbstverherrlichung Christian Webers, dem tyrannischen Beherrscher Münchens jener Zeit.

Mit umfangreichem Bildmaterial.

ISBN: 978-3-86906-855-8 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Viermal fand im nächtlichen Nymphenburger Schlosspark, im Sommer der Jahre 1936 bis 1939, die »Nacht der Amazonen« statt. Mehr als freizügig und mit bizarrem Bombast inszenierten die nationalsozialistischen Machthaber der Stadt diese Großveranstaltungen. Sie erregen bis heute enormes Interesse. Unter Aufbietung auch internationaler Stars war die jährlich variierende Freiluftrevue zugleich Propagandamittel und Aushängeschild der Stadt. Hier gingen Pferdesport, Feierlaune und Tourismus eine schillernde Melange ein. Nie war die Verbindung von Terror und Entertainment dichter als in den sogenannten Amazonennächten. SS-Wachmannschaften des Konzentrationslagers Dachau und Berliner Varieté-Girls fügten sich hier zur Selbstverherrlichung Christian Webers, dem tyrannischen Beherrscher Münchens jener Zeit.

Produktdetails

  • Einband : Klappenbroschur
  • Seiten : 244

Über den Autor

Author

Doris Fuchsberger ist freie Autorin. Im Zentrum ihrer Arbeit steht die Kunst- und Kulturgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts in Altbayern. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Geschichte ihrer Heimatstadt während der Zeit des Nationalsozialismus. Mit Albrecht Vorherr als Co-Autor erschien im Allitera Verlag bereits »Schloss Nymphenburg unterm Hakenkreuz« (2014) und der Bildband »Schloss Nymphenburg. Bauwerke –Menschen – Geschichte« (2015) sowie »Nacht der Amazonen« (2017).