24,90 

Oskar Panizza

Eine Biografie

Kein anderer deutschsprachiger Schriftsteller saß wegen einer Buchveröffentlichung ein Jahr im Zuchthaus. Viele von Oskar Panizzas Büchern wurden beschlagnahmt. Angeklagt wegen Blasphemie und Majestätsbeleidigung, ging er aus der Einzelhaft ins Exil – nach Zürich, nach Paris, in den Wahn.
Von Kurt Tucholsky und Walter Benjamin verehrt, von NS-Funktionären mit pervertierten Texten ans Hakenkreuz geschlagen und nach dem Weltkrieg wiederentdeckt, kann in der Biografie zu Oskar Panizza nun belegt werden, dass der Exilant im Antisemitismus eine drohende Gefahr für Europa sah und gerade wegen seines Pamphlets »Abschied von München« endlich in die Erinnerungskultur Bayerns einbezogen werden muss.

Dieses Buch erscheint am 30. September 2019.

Umfassende Darstellung von Leben und Werk des zu Unrecht vergessenen bayerischen Schriftstellers Oskar Panizza (1853–1921)

ISBN: 978-3-96233-105-4 Kategorien: , , ,

Beschreibung

Kein anderer deutschsprachiger Schriftsteller saß wegen einer Buchveröffentlichung ein Jahr im Zuchthaus. Viele von Oskar Panizzas Büchern wurden beschlagnahmt. Angeklagt wegen Blasphemie und Majestätsbeleidigung, ging er aus der Einzelhaft ins Exil – nach Zürich, nach Paris, in den Wahn.
Von Kurt Tucholsky und Walter Benjamin verehrt, von NS-Funktionären mit pervertierten Texten ans Hakenkreuz geschlagen und nach dem Weltkrieg wiederentdeckt, kann in der Biografie zu Oskar Panizza nun belegt werden, dass der Exilant im Antisemitismus eine drohende Gefahr für Europa sah und gerade wegen seines Pamphlets »Abschied von München« endlich in die Erinnerungskultur Bayerns einbezogen werden muss.

Produktdetails

  • Einband : Paperback
  • Seiten : 332

Über den Autor

Author

Michael Bauer stammt aus Tübingen und studierte in München Deutsche Literatur, Neuere Geschichte und Theaterwissenschaft. Seine Dissertation »Oskar Panizza. Ein literarisches Porträt« erschien 1984 im Carl Hanser Verlag. Seit 1981 arbeitet er als Journalist und Filmautor.