29,90 

Soziale Verantwortung. Kultur. Bürgernähe.

Eine Chronik des Bezirks Oberbayern

Bezirke stellen die dritte kommunale Ebene der politischen Institutionen im Freistaat dar. Mit großem finanziellen Aufwand übernehmen sie Aufgaben in der medizinischen und sozialen Versorgung der Bevölkerung, betreiben Schulen, Museen und Galerien, kümmern sich um Kultur, Heimatpflege und Denkmalschutz, aber auch um Umwelt- und Naturschutz. Der Bezirk Oberbayern möchte mit dem vorliegenden Band einen Einblick in seine fast 200-jährige, wechselvolle Geschichte gewähren. Eine Geschichte, die von beharrlicher Aufbauarbeit, dramatischen Neuanfängen, aber auch von Unrechtsstrukturen, etwa den Euthanasie-Programmen im Dritten Reich, handelt. Historikerund Archivare des Bezirks selbst, vor allem aber auch ausgewiesene externe Fachleute, haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte einer Institution zu erzählen, die sich – vor allem nach ihrer Neugründung nach dem Zweiten Weltkrieg – bürgernah ihrer sozialen und kulturellen Verantwortung stellt.

Achtung! Dieses Buch erscheint voraussichtlich im November 2017!

Der Bezirk Oberbayern gewährt mit dem vorliegenden Band einen Einblick in seine fast 200-jährige, wechselvolle Geschichte.

ISBN: 978-3-86906-985-2 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Bezirke stellen die dritte kommunale Ebene der politischen Institutionen im Freistaat dar. Mit großem finanziellen Aufwand übernehmen sie Aufgaben in der medizinischen und sozialen Versorgung der Bevölkerung, betreiben Schulen, Museen und Galerien, kümmern sich um Kultur, Heimatpflege und Denkmalschutz, aber auch um Umwelt- und Naturschutz. Der Bezirk Oberbayern möchte mit dem vorliegenden Band einen Einblick in seine fast 200-jährige, wechselvolle Geschichte gewähren. Eine Geschichte, die von beharrlicher Aufbauarbeit, dramatischen Neuanfängen, aber auch von Unrechtsstrukturen, etwa den Euthanasie-Programmen im Dritten Reich, handelt. Historikerund Archivare des Bezirks selbst, vor allem aber auch ausgewiesene externe Fachleute, haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte einer Institution zu erzählen, die sich – vor allem nach ihrer Neugründung nach dem Zweiten Weltkrieg – bürgernah ihrer sozialen und kulturellen Verantwortung stellt.

Achtung! Dieses Buch erscheint voraussichtlich im November 2017!

Zusätzliche Information

Seiten

352

Produktdetails

  • Einband :
  • Seiten : 352

Über den Autor

Author

JOSEF MEDERER, geboren 1949 in Altomünster, ist seit 2008 Bezirkstagspräsident von Oberbayern und seit 2012 Präsident des Bayerischen Bezirketags. Seit 1986 ist er Mitglied in der CSU. Seit 45 Jahren ist er ehrenamtlich beim Roten Kreuz tätig. Darüber hinaus ist er Mitglied in der Kolpingfamilie und hat sich dort jahrelang in der Vorstandschaft engagiert.