10,00 

Paul, Tabea und die brennende Hütte

Nur schlechte Neuigkeiten für Tabea und ihren besten Freund Paul: Ein Bankräuber hält die Stadt in Atem. Paul darf seinen Hund Quarz wegen der Vogelgrippe nicht mehr mit in den Wald nehmen. Und der neue Junge an der Schule scheint richtig unfreundlich zu sein.
Winston heißt er, ist ziemlich dick – und er riecht auch noch komisch. Trotzdem kein Grund, ihn zu verprügeln und seine selbstgebaute Hütte im Wald abzubrennen. Tabea und Paul sind sich einig. Sie müssen Winston vor den Schulschlägern in Schutz nehmen und seine Hütte wieder aufbauen! Und auch wenn es am Anfang nicht den Anschein hatte: Winston ist richtig nett.
Doch da gibt es auch noch den gemeinen Freund von Winstons Mutter und dessen Kumpel, der sich höchst seltsam verhält und plötzlich einfach an der Hütte im Wald auftaucht …

Für Mädchen und Jungen ab neun Jahren.

Nach „Paul, Tabea und das blaue Messer“ ein neues spannendes Abenteuer mit Tabea und Paul. Für Mädchen und Jungen ab neun Jahren.

ISBN: 978-3-86906-374-4 Kategorie:

Beschreibung

Nur schlechte Neuigkeiten für Tabea und ihren besten Freund Paul: Ein Bankräuber hält die Stadt in Atem. Paul darf seinen Hund Quarz wegen der Vogelgrippe nicht mehr mit in den Wald nehmen. Und der neue Junge an der Schule scheint richtig unfreundlich zu sein.
Winston heißt er, ist ziemlich dick – und er riecht auch noch komisch. Trotzdem kein Grund, ihn zu verprügeln und seine selbstgebaute Hütte im Wald abzubrennen. Tabea und Paul sind sich einig. Sie müssen Winston vor den Schulschlägern in Schutz nehmen und seine Hütte wieder aufbauen! Und auch wenn es am Anfang nicht den Anschein hatte: Winston ist richtig nett.
Doch da gibt es auch noch den gemeinen Freund von Winstons Mutter und dessen Kumpel, der sich höchst seltsam verhält und plötzlich einfach an der Hütte im Wald auftaucht …

Für Mädchen und Jungen ab neun Jahren.

Zusätzliche Information

Seiten

112

Produktdetails

  • Einband :
  • Seiten : 112

Über den Autor