9,90 

Tina ist verliebt

Erzählung für Jugendliche und junge Erwachsene mit einer geistigen Behinderung

Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich.

Tina, ein siebzehnjähriges Mädchen, verliebt sich in ihren Klassenkameraden Paul, der wie sie eine geistige Behinderung hat. Sie durchlebt all die Irrungen und Wirrungen, die damit einhergehen – bis zum Happy End. Das Besondere an der witzigen und warmherzigen Geschichte: Sie ist in punkto Stil, Aufbau und Darstellung speziell für Jugendliche und junge Erwachsene mit einer geistigen Behinderung geschrieben – eine Personengruppe, für die es ansonsten kaum Literatur gibt.

Eine hinreißende Erzählung von der ersten Liebe zwischen zwei Teenagern – zugeschnitten auf jugendliche Leser mit einer geistigen Behinderung.

ISBN: 978-3-86906-190-0 Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich.

Tina, ein siebzehnjähriges Mädchen, verliebt sich in ihren Klassenkameraden Paul, der wie sie eine geistige Behinderung hat. Sie durchlebt all die Irrungen und Wirrungen, die damit einhergehen – bis zum Happy End. Das Besondere an der witzigen und warmherzigen Geschichte: Sie ist in punkto Stil, Aufbau und Darstellung speziell für Jugendliche und junge Erwachsene mit einer geistigen Behinderung geschrieben – eine Personengruppe, für die es ansonsten kaum Literatur gibt.

Zusätzliche Information

dpa

»Das Buch ist klar strukturiert, die Sprache einfach. Außerdem zieren 13 peppige Illustrationen die 60 Seiten« 18.04.2012

kinderzeit - Das Bremer Familienmagazin

»Durch die klare Unterteilung in kurze Kapitel und die einfache, treffende Sprache eignet sich das Buch hervorragend als Lektüre für junge und erwachsene Leser mit einer geistigen Behinderung.« 01.05.2013

Deutsche Behinderten Zeitschrift

»In der Arbeit mit geistig Behinderten Jugendlichen ist dieses Buch sinnvoll einzusetzen. Gerade wenn es um das Thema Liebe, Freunschaft und Sexualität in der Gruppe geht ist das Buch ein Helfer in der Hand.« Andrea Berreßem, 01.02.2013

Garmisch-Partenkirchener Tagblatt

»Geihs erzählt von Problemen, wie sie normal sind im Alltag von Jugendlichen. Doch in einer Sprache, die auch geistig behinderte junge Erwachsene verstehen können.« Titus Fischer, 10.04.2012

Produktdetails

  • Einband : Paperback
  • Seiten : 60

Über den Autor

Geihs, Steffi

Steffi Geihs, 1980 in Garmisch-Partenkirchen geboren, studierte Soziale Arbeit. Seit 2004 ist sie in einer Heilpädagogischen Tagesstätte in München beschäftigt. Daneben arbeitet sie als freie Journalistin mit den Spezialgebieten »Soziales« und »Pädagogik«. Von Steffi Geihs sind im Allitera Verlag bereits die Bände »Tina ist verliebt« (2012), »Tina hat einen Freund« (2013), »Tina hat Liebeskummer« (2014) und »Tina in Gefahr« (2015) erschienen.