21,00 

Weiße Gegend – Fühlt die Gewalt in diesem Traum

Gedichte.

Dieter Schlesak suchte nach seiner Ankunft in Deutschland Zuflucht in der Toskana. Er lebt »das komplizierte Drama eines Schriftstellers, der einerseits in der deutschen Sprache und Kultur verwurzelt ist, beides jedoch von seiner Alltagsbiographie fernhalten muß, um überleben zu können; und der andererseits gerade in der fürs persönliche Überlegen notwendigen Isolation sich fast ausschließlich damit beschäftigen muß, die Verbindung mit dem Kulturraum aufrecht zu erhalten, in dem er nicht leben darf.« (Werner Söllner). Das Deutsche, das in ihm mehrfach gebrochen ist, auch von außen und aus der Distanz sehen, die verinnerlichten Mauern zerstören – das ist die historische Landschaft der »Weißen Gegend«.

Das komplizierte Drama eines Schriftstellers, der einerseits in der deutschen Sprache und Kultur verwurzelt ist, beides jedoch von seiner Alltagsbiographie fernhalten muß.

ISBN: 978-3-93528-413-4 Kategorie:

Beschreibung

Dieter Schlesak suchte nach seiner Ankunft in Deutschland Zuflucht in der Toskana. Er lebt »das komplizierte Drama eines Schriftstellers, der einerseits in der deutschen Sprache und Kultur verwurzelt ist, beides jedoch von seiner Alltagsbiographie fernhalten muß, um überleben zu können; und der andererseits gerade in der fürs persönliche Überlegen notwendigen Isolation sich fast ausschließlich damit beschäftigen muß, die Verbindung mit dem Kulturraum aufrecht zu erhalten, in dem er nicht leben darf.« (Werner Söllner). Das Deutsche, das in ihm mehrfach gebrochen ist, auch von außen und aus der Distanz sehen, die verinnerlichten Mauern zerstören – das ist die historische Landschaft der »Weißen Gegend«.

Produktdetails

  • Einband : Hardcover
  • Seiten : 144

Über den Autor

Author

Dieter Schlesak, geboren in Transsylvanien/Rumänien. Der Lyriker, Essayist, Romancier, Germanist, Übersetzer und Herausgeber lebt in Agliano bei Lucca/Italien und in Stuttgart. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise, u.a. Schubart-Literaturpreis, Lenau-Preis, Ehrengabe der Schillerstiftung/Weimar 2001, und den Maria-Ensle-Preis 2007 der Kunststiftung Baden-Württemberg für das Gesamtwerk. In der Lyrikedition 2000 sind seine Gedichtbände »LOS. Reisegedichte«, »Lippe Lust. Poesia erotica« sowie »Weiße Gegend«, und im Allitera Verlag 2002 sein historischer Roman »Der Verweser« erschienen. Zuletzt veröffentlichte er »Capesius, der Auschwitzapotheker« (Dietz) und »Heimleuchten, Gedichte« (Pop Verlag). 2005 wurde er Ehrendoktor der Universität Bukarest. Er ist Mitglied des P.E.N.