16,90 

Wirtshaussagen zwischen Alpen und Donau

Mit Zeichnungen von Bernd Wiedemann

Wirtshaussagen: Geschichten und Erzählungen rund um das bayrischen Wirtshaus

Das Wirtshaus. Nicht nur ein Ort zum Ausschank von Getränke und zur Abgabe mehr oder weniger gut zubereiteter Speisen. Außerdem auch ein Ort, wo Sagen, Geschichten, Lieder und Gedichte eine Heimat haben. Das wird in diesem Band zu bayerischen Wirthaussagen eindrücklich klar. Unheimliche Gestalten, seltsame Truden, schaurige Hexen auf Ofenbänken, Geschichten über Mord und Totschlag, Geister und Gespenster, Untote und Teufelstänze – schaurig-schön gehts zu im Wirtshaus von München bis Brixen, vom Bayerischen Wald bis nach Wien.

»Immer scho hats Wirtshäuser gebn, wo Menschen zwar neiganga, aber gar nia mehr rauskemma san!«

Karl-Heinz Hummel hat alte Sagen und Erzählungen rund um das bayerische Wirtshaus gesammelt und nacherzählt. Außerdem hat er auch neue Geschichten dazu erfunden. Dabei halfen ihm beredte Informanten aus der Sagenwelt: das Grandlmandl und sein Grandlweiberl. Diesen beiden liebenswerten »Wirtschaftsreisenden« ist er in einem Geistergasthaus in den Isarauen begegnet. Dort haben sie ihm in einer Novembernacht am kuschelig warmen Herdfeuer des Grandlofens wundersame Wirthaussagen erzählt …

Eine berauschende Sagensammlung rund um die Wirtshauskultur zwischen Alpen und Donau, zusammengestellt von Ernst-Hoferichter-Preisträger Karl-Heinz Hummel. In verschiedenen Sektionen erzählt er von Sagen rund um »Mord und Totschlag«, »Unheimliches und Unwirkliches« und »Wirtshaus- und Biergeschichtn«. Alles in unverwechselbar bayerischem Idiom geschrieben! Dazu bringt Bernd Wiedemann die Wirtshaussagen durch seine kraftvollen wie verspielten Illustrationen auf eindrucksvolle Weise zum Leben. So entsteht ein grandios-skurriles Leseerlebnis, voller Lust am Erzählen, bissigem Witz und großer Liebe zum Lebensgefühl »Wirtshaus«. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt bayerischer Wirtshaussagen!

Mehr zu Bayerns Geschichten und Mythen gibt es im Rest der Reihe Sagenumwobenes Bayern:

Sagenumwobenes Bayern Reihe

 

 

Eine berauschende Sagensammlung rund um die Wirtshauskultur zwischen Alpen und Donau, zusammengestellt von Ernst-Hoferichter-Preisträger Karl-Heinz Hummel und illustriert von Bernd Wiedemann – ein grandios-skurriles Leseerlebnis.

ISBN: 978-3-96233-103-0 Kategorien: , ,

Beschreibung

Wirtshaussagen: Geschichten und Erzählungen rund um das bayrischen Wirtshaus

Das Wirtshaus. Nicht nur ein Ort zum Ausschank von Getränke und zur Abgabe mehr oder weniger gut zubereiteter Speisen. Außerdem auch ein Ort, wo Sagen, Geschichten, Lieder und Gedichte eine Heimat haben. Das wird in diesem Band zu bayerischen Wirthaussagen eindrücklich klar. Unheimliche Gestalten, seltsame Truden, schaurige Hexen auf Ofenbänken, Geschichten über Mord und Totschlag, Geister und Gespenster, Untote und Teufelstänze – schaurig-schön gehts zu im Wirtshaus von München bis Brixen, vom Bayerischen Wald bis nach Wien.

»Immer scho hats Wirtshäuser gebn, wo Menschen zwar neiganga, aber gar nia mehr rauskemma san!«

Karl-Heinz Hummel hat alte Sagen und Erzählungen rund um das bayerische Wirtshaus gesammelt und nacherzählt. Außerdem hat er auch neue Geschichten dazu erfunden. Dabei halfen ihm beredte Informanten aus der Sagenwelt: das Grandlmandl und sein Grandlweiberl. Diesen beiden liebenswerten »Wirtschaftsreisenden« ist er in einem Geistergasthaus in den Isarauen begegnet. Dort haben sie ihm in einer Novembernacht am kuschelig warmen Herdfeuer des Grandlofens wundersame Wirthaussagen erzählt …

Eine berauschende Sagensammlung rund um die Wirtshauskultur zwischen Alpen und Donau, zusammengestellt von Ernst-Hoferichter-Preisträger Karl-Heinz Hummel. In verschiedenen Sektionen erzählt er von Sagen rund um »Mord und Totschlag«, »Unheimliches und Unwirkliches« und »Wirtshaus- und Biergeschichtn«. Alles in unverwechselbar bayerischem Idiom geschrieben! Dazu bringt Bernd Wiedemann die Wirtshaussagen durch seine kraftvollen wie verspielten Illustrationen auf eindrucksvolle Weise zum Leben. So entsteht ein grandios-skurriles Leseerlebnis, voller Lust am Erzählen, bissigem Witz und großer Liebe zum Lebensgefühl »Wirtshaus«. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt bayerischer Wirtshaussagen!

Mehr zu Bayerns Geschichten und Mythen gibt es im Rest der Reihe Sagenumwobenes Bayern:

Sagenumwobenes Bayern Reihe

 

 

Zusätzliche Information

MUH

»Da kümmert sich einer wirklich um den Erhalt einer alten Tradition!« Klaus Bovers, Heft 33, 2019

Bayern im Buch

»Eine schöne Sammlung für alle Freunde bayerischer Volksliteratur. « Günter Bielemeier, 2/2019

Produktdetails

  • Einband : Paperback
  • Seiten : 144

Über den Autor

Hummel, Karl-Heinz

KARL-HEINZ HUMMEL schreibt seit Jahrzehnten Lieder und Kabaretttexte (für Kabarest und Simone Solga), Libretti (Opernfassung »Der Brandner Kaspar« und »Der Kaiser im Rottal«), Bücher und Geschichten. 2018 wurde er mit dem Ernst-Hoferichter-Preis ausgezeichnet.