Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Buchpräsentation zu »Die Bibliothek der verbrannten Bücher« von Dr. Andrea Voß

6. Februar 2019 um 12:00 - 13:30

Die Bücherverbrennungen vom 10. Mai 1933 standen am Beginn der menschenverachtenden NS-Herrschaft, die ganze Bevölkerungsgruppen vernichten und ins Vergessen stoßen wollte. Unterdrückung, Flucht und Exil der Betroffenen dürfen nie vergessen werden. Dieser Band lädt dazu ein, die »Bibliothek der verbrannten Bücher« – und in ihr eine große Zahl verfolgter Schriftstellerinnen und Schriftsteller – zu entdecken. Jahrzehntelang hatte Georg P. Salzmann (1929–2013) aus Gräfelfing tausende Erstausgaben von Werken der im NS-Staat verfemten Autorinnen und Autoren gesammelt. 2009 kaufte die Universitätsbibliothek Augsburg die Sammlung an.

Zentrale Themen des Bandes sind der materielle und ideelle Gehalt sowie die Geschichte der Sammlung und ihr Potenzial für Forschung, Lehre und Bildungsarbeit. Augsburger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eröffnen in kurzen, reich bebilderten Aufsätzen einen produktiven Zugang zu Persönlichkeiten, Sammlungsteilen und Forschungsperspektiven.

 

 

 

Programm:

Buchpräsentation durch Dr. Andrea Voß

 

Vortrag von Sophia Dafinger:

Demokratie in Flammen. Die NS-Bücherverbrennungen 1933

 

Vortrag von Prof. Dr. Stephanie Waldow:

Verfemt, verbrannt, vergessen? Kann man Bücher verbrennen?

 

Interessierte sind herzlich eingeladen, in eine offene Diskussion mit den Herausgebern und Vortragenden zu treten.

 

Der Eintritt ist frei.

Details

Datum:
6. Februar 2019
Zeit:
12:00 - 13:30
Zeige Veranstaltungs-Webseite

Veranstaltungsort

UB Augsburg
Universitätsstraße 2
Augsburg, 86159
+ Google Karte anzeigen
Zeige Veranstaltungsort-Webseite

Veranstalter

UB Augsburg
Zeige Organisator-Webseite